© 2018 Verein EWML

Die SBB haben entschieden, die Lehrstellwerkanlage im Ausbildungszentrum Löwenberg bei Murten per Ende 2018 zu schliessen.

 

Eine Gruppe von Eisenbahn- und Modellbahn-Freunden ist der Meinung, dass diese einzigartige Ausbildungsanlage mit 6 Original-Stellwerken aus unterschiedlichen Epochen, dem Fahrbetrieb und der Simulation des Bahnbetriebes unbedingt erhalten und auch weiterbetrieben werden muss.

 

Der eigens dafür gegründete Verein EWML (Verein zur Erhaltung und zum Weiterbetrieb der Modellbahnanlage Löwenberg) hat sich zum Ziel gesetzt, die Anlage zu übernehmen, sauber abzubauen und an einem neuen Standort wieder aufzubauen, in Betrieb zu nehmen und als einmaliges Stück Eisenbahngeschichte einem breiten Publikum zu erhalten und wieder zur Verfügung zu stellen. Die Lehrstellwerkanlage soll Teil des neu zu gründenden Kompetenzzentrums «Automatisierte Mobilität» der Fachhochschule HEIA Fribourg werden und zusammen mit den Simulatorinfrastrukturen des Vereins DESM auch der Forschung für Bahnsicherheit und der Weiterbildung (CAS-Kurse) zur Verfügung stehen. Ein möglicher Standort im Innovations-Zentrum in Marly/FR wird derzeit evaluiert. Der fachgerechte Abbau sowie der Wiederaufbau kann mit vereinseigenem Know-how und Fachwissen gewährleistet werden.

Am 5. Dezember 2018 ist es so weit: Der Verein EWML darf in einer Übergabefeier im Ausbildungszentrum Löwenberg die ganze Lehrstellwerkanlage Löwenberg von den Schweizerischen Bundesbahnen SBB übernehmen.

Vorstand des Vereins EWML

Präsident

Vize-Präsident

Leiter Finanzen

Fachgruppe Abbau und Wiederaufbau

Fachgruppe Innovation

Gründungsversammlung anlässlich der Eisenbahn-Messe «Plattform der Kleinserie» in Bauma/ZH am 12. Oktober 2018

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon