Die "neue Eisenbahnlabor AG" 

Der Verein DESM befasst sich mit der Anwendung von Simulatoren für die Untersuchung von komplexen Problemstellungen im Eisenbahnsystem. Zu diesem Zweck betreibt der Verein DESM ein Forschungslabor, in welchem ein umfassendes Instrumentarium mit Fahr- und Stellwerksimulatoren entwickelt wird (www.desm.ch).

Das DESM-Labor enthält ausgewählte Stellwerke und Lokführerstände, mit welchem basierend auf dem Eisenbahnsystemmodell die Methoden und theoretischen Ansätze nachgewiesen werden. Auf Grund von Erkenntnissen aus intensiven Fallstudien wurde im DESM-Labor eine neue Middleware entwickelt, welche die Integration von Fahr- und Stellwerksimulatoren erlaubt. Der Verein DESM verfolgt das Ziel, ein integriertes Simulationsinstrumentarium zu entwickeln, welches für die Untersuchung von komplexen Problemstellungen im Eisenbahnsystem genutzt werden kann (SRF Schweiz aktuel vom 26.6.2017 - Sendung hier).

Ziel der Zusammenarbeit von EWML und DESM ist es, in Zukunft sowohl die Simulatoren wie auch die Stellwerkanlage Löwenberg gemeinsam an einem Standort zu betreiben und die Infrastrukturen so zu koppeln, dass Testfahrten in den Simulator-Führerständen auf der Stellwerkanlage Löwenberg durchgeführt werden können und direkt aus den Modell-Lokomotiven auf die Bildschirme in den Führerständen übertragen werden. Diese Kombination ist einmalig und eröffnet ein absolut realistisches Zusammenwirken zwischen Lokführern und Bahnbetriebsleitern, was für die Analysen im automatisierten Bahnverkehr essentiell sein wird.  

Wir stellen Ihnen die Vision und das Konzept für das NEUE EISENBAHNLABOR in einem separaten Flyer detailliert dar. Hier steht es zum Herunterladen bereit. 

© 2018 Verein EWML

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon